Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (2023)

  • Top-Thema

    Hellmann und Holzer vereinbaren bei Treffen weitere Gespräche

    In den schwelenden Machtkampf in der Eintracht-Chefetage ist Bewegung gekommen. Wie der hr-sport erfuhr, haben sich Vorstandsboss Axel Hellmann und Aufsichtsratschef Philip Holzer am Mittwoch getroffen. In dem Gespräch soll es dem Vernehmen nach vor allem um das Rollenverständnis der beiden Eintracht-Granden sowie das finanzielle Engagement von Holzer, der auch Anteilseigner der Eintracht Frankfurt Fußball AG ist, gegangen sein. Beide Seiten hätten nach dem Treffen weitere Gespräche vereinbart. Alle Hintergründe zum Machtkampf gibt es hier.

  • Top-Thema

    Eintracht setzt auf Viererkette

    Eintracht Frankfurt setzt im Champions-League-Achtelfinal-Rückspiel in Neapel auf einen offensiven Ansgar Knauff. Die Dortmunder Leihgabe soll den verletzten Jesper Lindström ersetzen und für Tempo im Frankfurter Angriffsspiel sorgen. Für den gesperrten Randal Kolo Muani rutscht wie erwartet Rafael Borré ins Team. Defensiv deutet alles darauf hin, dass Trainer Oliver Glasner auf eine Viererkette setzt: Mit Christopher Lenz und Aurelio Buta auf den Außen sowie Evan N’Dicka und Tuta in der Zentrale.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (1)

    So spielt die Eintracht in Neapel. Bild © hessenschau.de

  • Top-Thema

    Schwere Ausschreitungen mit Eintracht-Fans in Neapel

    Vor dem Champions-League-Spiel der SSC Neapel gegen Eintracht Frankfurt ist es in der Innenstadt zu schweren Ausschreitungen gekommen. Wie auf Videos zu sehen war, wurden am Mittwochnachmittag Polizisten von vermummten Ultras und Hooligans mit Tischen und Stühlen beworfen. Sowohl deutsche als auch italienische Anhänger sollen an den Ausschreitungen beteiligt gewesen sein. Mindestens ein Polizeiauto wurde in Brand gesteckt. Medienberichten zufolge attackierten die Eintracht-Anhänger die Einsatzkräfte an zentralen Stellen in der Stadt. Zuvor waren einige Hundert Frankfurter gemeinsam durch die Stadt gezogen, dabei war es zunächst noch ruhig geblieben.

  • Satte Geldstrafe für die Eintracht

    Eintracht Frankfurt muss für das Verhalten seiner Fans kräftig bezahlen. Die Hessen wurden vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens der Fans zu einer Geldstrafe von 63.000 Euro verurteilt, teilte der DFB am Mittwoch mit. Ein Drittel davon kann für "sicherheitstechnische oder gewaltpräventive Maßnahmen" aufgewendet werden. Bestraft wurden die Vorfälle vom 13. November, als ein Teil der Gäste-Fans beim Derby beim FSV Mainz 05 versuchte, durch Druck und unter Einsatz von körperlicher Gewalt die Einlasskontrollstelle des Gästeblocks zu stürmen. Zwei Ordner wurden bei der Aktion verletzt. Später zündeten die Anhänger 38 pyrotechnische Gegenstände. Die Eintracht hat dem Urteil bereits zugestimmt.

  • Neapel-Spiel im hr-Livestream

    Das Achtelfinal-Rückspiel der Frankfurter Eintracht in Neapel können Sie wie gewohnt bei uns in voller Länge im Audio-Livestream verfolgen. Die Übertragung beginnt um 20.55 Uhr – zu hören auch im Radio bei hr-iNFO. Am Ball bleiben Sie auch bei hr1, hier startet um 19.05 Uhr ein heimspiel extra mit vielen Live-Einblendungen aus dem Maradona-Stadion. Die Kolleginnen und Kollegen von sportschau.de halten Sie zudem mit einem Liveticker auf dem Laufenden.

    Loca-tag 'story_video_livestream_intro_sr' not found

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (2)

    Bild © Imago / hr

    Loca-tag 'story_video_livestream__outro_sr' not found
  • Top-Thema

    (Video) Omar Marmoush wechselt zu Eintracht FRANKFURT! Ein neues Kapitel! 🦅🔥

    Hunderte Frankfurter ziehen durch Neapel

    Einige hundert Eintracht-Anhänger sind vor dem Champions-League-Spiel bei der SSC Neapel durch die süditalienische Stadt gezogen. Die Anhänger hatten sich am Mittag vor einem Hotel am Hafen versammelt und liefen dann gemeinsam bis zur Piazza del Gesú im historischen Zentrum von Neapel. Begleitet wurden die Anhänger von Einsatzkräften der Polizei und der Carabinieri, über ihnen kreiste zudem ein Helikopter. Beobachter sprechen von bis zu 600 Frankfurt-Fans. Bei dem Marsch kam es zunächst zu keinen Zwischenfällen – davor jedoch schon, wie unsere Zusammenfassung folgt.

  • Top-Thema

    Das Geld: Glasner sieht Eintracht nicht in der Liga-Spitze

    Eintracht-Trainer Oliver Glasner sieht seinen Club auch nach dem Titel in der Europa League finanziell noch nicht in der deutschen Fußball-Elite. "Als Eintracht stehen wir in der Geldrangliste zwischen den Plätzen acht bis zehn, deshalb müssen wir – wie viele andere Klubs auch – andere Wege finden, mit denen wir uns auf dem Platz einen Vorteil verschaffen», sagte der Österreicher der SZ. Die Finanzen sieht Glasner im Fußball als ein zentrales Kriterium. Der vielversprechendste Erfolgsfaktor bleibe das Geld. "Wer den höchsten Etat hat, der steht in der Regel auch in der Tabelle vorne, so wie seit zehn Jahren der FC Bayern. Gute Arbeit musst du trotzdem machen, keine Frage, aber die Finanzkraft ermöglicht dir, einen Kader zu haben, mit dem auch ein anderer Fußball möglich ist", sagte der 48-Jährige. Die spielerische Leichtigkeit müsse man sich auch leisten können.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (3)

  • Top-Thema

    Bericht: 120-Millionen-Euro-Angebot für Kolo Muani

    Die Preise für Eintracht-Torjäger Randal Kolo Muani gehen immer weiter in die Höhe. Wie die Bild berichtet, bereitet der englische Premier-League-Klub Manchester United ein offizielles Angebot für den 24--jährigen Eintracht-Stürmer vor. Demnach will ManU eine Offerte in Höhe von 120 Millionen Euro abgeben. Auch Paris Saint-Germain soll offenbar mitbieten wollen. Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche hatte zuletzt mehrfach betont, dass der Verein bei einer entsprechend hohen Ablösesumme natürlich auch über die Personalie Kolo Muani nachdenken müsse. Der Franzose hat bei der Eintracht eigentlich noch einen Vertrag bis zum Sommer 2027.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (4)

    Randal Kolo Muani haben viele Spitzenklubs in Europa auf dem Zettel Bild © Imago Images

  • Top-Thema

    Hunderte Eintracht-Fans in Neapel

    Hunderte Eintracht-Ultras befinden sich seit Dienstagabend in Neapel. Die gut 400 Fans, darunter auch befreundete Anhänger von Atalanta Bergamo, kamen am Hauptbahnhof der Stadt an und wurden danach mit mehreren Bussen in Polizei-Begleitung zu ihrem Hotel gebracht. Dabei wurden die Busse vermeintlich von Napoli-Ultras mit Leuchtraketen beschossen. Nach Ankunft der Eintracht-Ultras riegelte die Polizei das Fan-Hotel ab, welches etwa 100 Meter vom Mannschafts-Hotel der Eintracht entfernt liegt: Niemand durfte am Abend mehr raus. Augenzeugen berichteten, dass größere Gruppen von Napoli-Anhänger, die teilweise bewaffnet waren, in der Stadt unterwegs waren. Sie verfolgten und bedrohten u.a. eine Gruppe deutscher Journalisten. Das schnelle Eingreifen der Polizei vor Ort verhinderte hier Schlimmeres. Am Mittwochabend spielt die Eintracht ihr Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League beim SSC Neapel (21 Uhr). Eintracht-Fans im Stadion haben die Behörden vor Ort verboten.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (5)

    Eintracht-Ultras in Neapel wurden von der Polizei empfangen Bild © Imago Images

  • Top-Thema

    Glasner spürt "positive Energie" der Fans

    Das Fehlen der Eintracht-Fans beim Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale in Neapel am Mittwoch (21 Uhr) soll laut Trainer Oliver Glasner keinen Einfluss auf das Spiel haben. "Natürlich hätten wir die Fans gerne dabei. Wir wissen, dass viele nicht körperlich anwesend sind, aber uns mit positiver Energie unterstützen", sagte er am Dienstagabend in der Pressekonferenz. Kapitän Sebastian Rode ergänzte: "Es wäre schön gewesen, die Fans dabei zu haben, weil wir auswärts schon viele Feste gemeinsam gefeiert haben. Wir geben alles, dass wir das nach dem einen oder anderen Tor woanders nachholen können."

  • (Video) Formtief! Eintracht Frankfurt verzweifelt an sich selbst | Bundesliga

    Top-Thema

    Glasner setzt auf Mannschaftsleistung in Neapel

    Oliver Glasner hat keine Angst davor, dass die Ausfälle von Randal Kolo Muani und Jesper Lindström ein Problem für die Eintracht darstellen könnten. "Dann werden eben andere spielen, die andere Eigenschaften haben. Es zeichnet uns aus, Ausfälle kompensieren zu können", sagte er am Dienstagabend in der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Rückspiel bei der SSC Neapel (Mittwoch, 21 Uhr). "Jeder, der morgen auf dem Platz steht, hat unser volles Vertrauen. Wir können es nur als Mannschaft." Man wolle den Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. "Die Marschrichtung ist klar: Wir wollen hier zumindest zwei Tore erzielen", so Glasner.

  • Top-Thema

    Ceferin reagiert mit Unverständnis auf Ausschluss der Eintracht-Fans

    Präsident Aleksander Ceferin von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hat mit großem Unverständnis auf den Ausschluss der Fans von Eintracht Frankfurt für das Champions-League-Spiel bei der SSC Neapel reagiert. "Es geht nicht, dass die italienischen Behörden entscheiden, dass deutsche Fans nicht zugelassen sind", sagte Ceferin im ZDF-Interview und fügte an: "Die Entscheidung der Behörden ist absolut nicht korrekt." Der Slowene kündigte zudem an, dass sich so etwas künftig nicht wiederholen soll. "Wir müssen dringend etwas dagegen tun. Wir werden die Regeln ändern", sagte Ceferin.

  • Neapel-Trainer Spalletti im Porträt

    Trainingsklamotten statt Anzug, ehrliche Arbeit statt Statussymbole: Neapel-Trainer Luciano Spalletti ist ein im Fußball-Business ungewöhnlicher Typ. Der 64-Jährige gibt launige Interviews und ist gerade dabei, die SSC Neapel endlich wieder zum Meister zu machen. Dabei zeichnet er sich durch taktische Flexibilität und vorwärtsorientierten Fußball aus. Hier gibt es ein ausführliches Porträt von Luciano Spalletti.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (6)

    Luciano Spalletti Bild © picture-alliance/dpa

  • Faeser hat "wenig Verständnis" für Fanausschluss

    Bundesinnenministerin Nancy Faeser hat "wenig Verständnis" für die Entscheidung, die Fans von Eintracht Frankfurt vom Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei der SSC Neapel am Mittwoch (21 Uhr) auszuschließen. "Bei Hochrisikospielen sollte jede mögliche Sicherheitsmaßnahme sehr genau geprüft werden, bevor man als allerletzte Option alle Fans einer Mannschaft ausschließt", erklärte die SPD-Politikerin auf dpa-Anfrage. "Denn eine so einschneidende Maßnahme trägt womöglich nicht zur Deeskalation bei."Jetzt sei es umso wichtiger, dass am Mittwochabend alles dafür getan werde, dass es ein friedlicher Fußballabend werde und es nicht zu Gewalt komme. "Für eine enge Zusammenarbeit stehen unsere deutschen Sicherheitsbehörden, die auch viel Erfahrung mit Hochrisikospielen haben, jederzeit zur Verfügung", betonte die Ministerin.

  • Top-Thema

    Eintracht-Interesse an Düsseldorf-Torjäger Kownacki?

    Die Eintracht soll nach Informationen des Bezahlsenders Sky ein Auge auf den Torjäger von Fortuna Düsseldorf, Dawid Kownacki, geworfen haben. Um Kownacki sollen vor allem Union Berlin und Freiburg werben. Auch Mainz, Mönchengladbach und die Eintracht hätten den polnischen Stürmer auf dem Zettel. Das scheint jedoch nicht zu stimmen. Nach Informationen des hr-sport spielt Kownacki in den Personalplanungen von Sportvorstand Markus Krösche keine Rolle.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (7)

    Dawid Kownacki Bild © Imago Images

  • Top-Thema

    Aufregung über FAZ-Artikel zu Eintracht-Machtkampf

    Die Berichterstattung der FAZ zum Eintracht-Machtkampf zwischen Aufsichtsratsboss Philip Holzer und Vorstandschef Axel Hellmann schlägt hohe Wellen. Die FAZ hatte in dem Artikel vor allem über die Rolle von Holzer bei der Eintracht berichtet. Mittlerweile ist der Artikel auf der Internetseite der FAZ offline. Nach Informationen des hr-sport wirft die Holzer-Seite der Zeitung Falsch-Behauptungen vor. Dazu passt, dass sich die Holzer-Anwälte im Laufe des Dienstags in gleicher Sache an die Presse wenden wollten. Unterdessen wurde bekannt, dass das für Dienstag anberaumte Gespräch zwischen Holzer und Hellmann abgesagt wurde. Es soll zeitnah nachgeholt werden.

    (Video) Kokain-Razzia bei AfD-Hasser und Eintracht Frankfurt-Boss Peter Fischer! | Oliver Flesch
  • Ebimbe zurück im Training

    Junior Dina Ebimbe ist am Dienstag ins Mannschaftstraining der Frankfurter Eintracht zurückgekehrt. Das teilten die Hessen auf Twitter mit. Der Mittelfeldspieler hatte sich im Januar in der Partie gegen Schalke eine Verletzung an der Syndesmose zugezogen und fehlte mehrere Wochen. Nachdem Ansgar Knauff gegen den VfB Stuttgart wegen Hüftproblemen aussetzen musste, trainierte auch die Dortmunder Leihgabe am Morgen wieder mit. Nach dem Abschlusstraining wollten die Frankfurter in Richtung Neapel aufbrechen.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (8)

    Junior Dina Ebimbe Bild © Imago Images

  • Top-Thema

    Darum geht's im Machtkampf bei der Eintracht

    Der Eintracht droht eine Zerreißprobe. Erstmals seit vielen Jahren gibt es einen Machtkampf an der Spitze. Kommt es zwischen Aufsichtsratboss Philip Holzer und Vorstandschef Axel Hellmann zu einer Aussprache – oder eskaliert das Ganze? Wir haben den aktuellen Stand zusammengefasst.

  • Erst Training – dann Flug nach Neapel

    Der Countdown zum zweiten Aufeinandertreffen mit der SSC Neapel läuft: Die Eintracht wird an diesem Dienstagmorgen in Frankfurt ihr Abschlusstraining absolvieren, ehe es dann am Mittag mit dem Flieger Richtung Neapel geht. Dort werden Trainer Oliver Glasner und Kapitän Sebastian Rode um 18 Uhr zur Pressekonferenz vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League erwartet. Die Partie im Stadio Diego Armando Maradona findet am Mittwoch um 21 Uhr statt.

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (9)

    Bild © Imago Images

  • Top-Thema

    Bericht: Machtkampf zwischen Hellmann und Holzer

    Bei der Eintracht tobt sein längerer Zeit ein Machtkampf an der Führungsspitze. Das berichtet die FAZ. Demnach schwele ein Konflikt zwischen Aufsichtsrat-Chef Holzer und Vorstandssprecher Axel Hellmann. Dabei gehe es vor allem darum, dass Holzer versucht habe, seine Aktien-Anteile an der Eintracht Frankfurt Fußball AG zu erhöhen. Zum anderen stören Holzer die Berichte und Gerüchte, wonach Hellmann die Eintracht möglicherweise im Sommer verlassen könnte, um endgültig als Geschäftsführer zur Deutschen Fußball Liga (DFL) zu wechseln. Um diese Themen zu besprechen, soll es zeitnah ein Gespräch zwischen beiden geben. Am heutigen Dienstag, wie die FAZ berichtet. Nach Informationen des hr-sport wird das Gespräch jedoch eher am Mittwoch stattfinden.

  • Top-Thema

    Reschke: "Angespannte Situation in der Stadt"

    Da die Eintracht auf das Auswärts-Kontingent an Tickets verzichtet, rät Eintracht-Vorstand Philipp Reschke den eigenen Fans davon ab, nach Neapel zu reisen. "Es ist eine angespannte Situation in der Stadt", betonte er am Montag am hr-Mikrofon. "Ich würde niemandem dazu raten, dort hinzufahren. Die, die dort sind, sollten im besten Fall nicht zu sehr auffallen." Neapel sei "ein kompliziertes Pflaster ist – um es mal sehr vorsichtig zu sagen", erklärte Reschke weiter. "Das hat sich seitdem nicht verbessert."

  • Top-Thema

    Reschke nimmt Uefa in die Pflicht

    Eintracht-Vorstand Philipp Reschke sieht in der Ticket-Posse rund um das Spiel der Frankfurter in Neapel auch die Uefa in der Pflicht. "Die Uefa ist ein Stück weit Gefangener der eigenen Regularien, da staatliche Behörden Vorrang vor Verbandsrecht haben", betonte Reschke am Montag am hr-Mikrofon einerseits, erklärte aber auch: "Die Uefa ist aufgerufen, für zukünftige Fälle dieser Art gewappnet zu sein. Das funktioniert wahrscheinlich nur dadurch, in dem man das Regelwerk so anpasst, dass diese Lücke, die zweifellos bestand, so geschlossen wird, dass es keinen Domino-Effekt gibt." Die Uefa teilte am Montag auf Anfrage lediglich mit, dass sie die Entscheidung der lokalen Behörden zur Kenntnis genommen habe, mit den beiden Clubs in Kontakt stehe und die Entwicklung der laufenden Gespräche verfolge.

    Videobeitrag

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (10)

    Bild © hr

    Ende des Videobeitrags
    (Video) Eintracht Frankfurt muss ohne Fans nach Neapel 😱
  • heimspiel! debattiert Fan-Hickhack

    Das Ticket-Hickhack rund um das Spiel der Eintracht in Neapel ist das große Thema im heimspiel!. Die Eintracht konnte im Eilverfahren den Erlass stoppen, um dann einen Tag später wieder die Retourkutsche aus Italien zu bekommen. Es ist ein absurdes Hickhack. Zu Gast sind Lukas Dombrowski (Sport Bild) und Florian Schmidbauer (Eagles around the world).

    Videobeitrag

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (11)

    Bild © Imago Images/hr

    Ende des Videobeitrags
  • Neue Folge FUSSBALL 2000

    Eintracht Frankfurt enttäuscht auch gegen den VfB Stuttgart und wirkt zunehmend ratlos. Was muss passieren, damit in der Champions League gegen Neapel das Wunder möglich ist? FUSSBALL 2000 diskutiert, wie Sie in der neuen Folge sehen können.

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts

  • Top-Thema

    Eintracht-Antrag zurückgewiesen

    Im Hick-Hack um das Auswärtskontingent der Eintracht in Neapel gibt es nun offenbar eine Entscheidung. Wie die Frankfurter am Montag mitteilten, bleibt der zweite Erlass der Präfektur Neapel bestehen. Ein Einspruch der SGE sei vom kampanischen Verwaltungsgericht zurückgewiesen worden. Das heißt: Es dürfen keine Karten für das Champions-League-Rückspiel an Personen mit Wohnsitz Frankfurt verkauft werden. Unter diesen Umständen verzichtet die Eintracht wie bereits am Sonntag angekündigt auf das gesamte Ticketkontingent. Der Streit um die Auswärtstickets ist am Montagabend auch Thema im heimspiel. Die Sendung gibt es um 23.15 Uhr im hr-fernsehen und davor bereits in der ARD-Mediathek und bei hessenschau.de.

    Videobeitrag

    Aktuelle News von Eintracht Frankfurt und Darmstadt 98 im Ticker (12)

    Bild © hr

    (Video) Eintracht Frankfurt - Leeds United Polizei Randale Ausschreitungen HD

    Ende des Videobeitrags
  • Videos

    1. Trottel!? Eintracht Frankfurt-Trainer Glasner ist ratlos #shorts
    (FUSSBALL 2000 - der Eintracht-Videopodcast)
    2. Mario Götze erfährt Neuigkeiten über seine Frau... 😂 | Eintracht Frankfurt | Champions League
    (SPOX)
    3. Eintracht Frankfurt | Club History
    (The Soccer Tavern)
    4. Frankfurt : Stuttgart / Stadionvlog / Schiri pfeift ab statt Ecke
    (iXaviTV)
    5. Eintracht Frankfurt: (Keine) Angst vorm Umbruch! | Heimspiel | 06.03.23 | Sport
    (hrfernsehen)
    6. EP#501 - 4 Punkte mit Beigeschmack | Eintracht Frankfurt Podcast
    (eintr8podcast)
    Top Articles
    Latest Posts
    Article information

    Author: Amb. Frankie Simonis

    Last Updated: 03/29/2023

    Views: 6103

    Rating: 4.6 / 5 (76 voted)

    Reviews: 83% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Amb. Frankie Simonis

    Birthday: 1998-02-19

    Address: 64841 Delmar Isle, North Wiley, OR 74073

    Phone: +17844167847676

    Job: Forward IT Agent

    Hobby: LARPing, Kitesurfing, Sewing, Digital arts, Sand art, Gardening, Dance

    Introduction: My name is Amb. Frankie Simonis, I am a hilarious, enchanting, energetic, cooperative, innocent, cute, joyous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.